Podologische Behandlung

Podologische Therapie beim Diabetischen Fuß

Das Diabetische Fußsyndrom (DFS) ist in der Heilmittelrichtlinie des GBA zur vertragsärztlichen Versorgung in der letzten Fassung vom 21.09.2017 (Anlage 1) definiert als: krankhafte Schädigungen am Fuß infolge eines Diabetes mellitus mit Schädigungen an Haut und Zehennägeln bei nachweisbaren Gefühls - und/oder Durchblutungsstörungen der Füße (Makro-, Mikroangiopathie, Neuropathie, Angioneuropathie).

Ein Diabetes mellitus mit diabetesassoziierter Folgeerkrankung, wie Polyneuropathie (PNP) und/oder

peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK), bei gleichzeitig pathologischem Nagelwachstum und/oder pathologischer Hornhautverdickung/ Hyperkeratose, begründet nach individueller ärztlicher Untersuchung eine podologische Therapie.

Besteht an einem Fuß mit diabetesassoziierter Folgeerkrankung wie PNP und/oder pAVK eine Wunde und gleichzeitig eine pathologische Nagelveränderung oder besteht an intakter Haut eine pathologische Hornhautverdickung/Hyperkeratose, ist zweifelsfrei die Indikation zur podologischen Therapie gegeben.

Dies muss auf der ärztlichen Heilmittelverordnung entsprechend beschrieben werden (siehe dazu Anlage 2).

Ein kurzfristig oder jahrelang bestehender Diabetes mellitus ohne DFS und ohne PNP/pAVK (Polyneuropathie/periphere arterielle Verschlusskrankheit) ist keine Indikation zur Verordnung einer podologischen Therapie.

Podologie, in dem hier verstandenen Kontext, ist Therapie und nicht Pflege.

Quelle: Auszug aus der Stellungnahme der AG Fuß der DDG vom 7. Februar 2018

Was ist eine Fußambulanz?

Was ist eine Fußambulanz?

Die diabetologische Fußambulanz ist eine spezialisierte Einrichtung zur Behandlung des diabetischen Fußsyndroms (Geschwüre an den Füßen).

Mehr erfahren ....

Das diabetische Fuß-Syndrom

Das diabetische Fuß-Syndrom

Das diabetische Fuß-Syndrom ist eine komplexe Störung von Sensibilität, Hautschutzmechanismen und ggf. der Durchblutung, die häufig zu chronischen Wunden an den Füßen von Diabetikern führt.

Häufig ohne Schmerzen und sonstige Krankheitszeichen, so dass Patienten die Situation häufig unterschätzen. Bei rechtzeitiger Behandlung ...

Mehr erfahren ...

Fußambulanzen im KBV-Qualitätsbericht

Fußambulanzen im KBV-Qualitätsbericht

Eine der Komplikationen des Diabetes mellitus ist das diabetische Fußsyndrom. Ursache dafür sind erhöhte Blutzuckerwerte, die über längere Zeit zu Schädigungen der großen und kleinen Blutgefäße – der Makro- und Mikroangiopathie – sowie zu Schädigungen der Nerven – der sogenannten Neuropathie – führen können.

Mehr erfahren ...

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen ...